Newsletter | Newsletter Februar 2018

Drucken

{loadnavigation}

http://www.trevi-env.com/nl/
Newsletter Februar 2018
 

Aktuelle Projekte
Wasseraufbereitung 
Verko
Abgasnachbehandlung

Eastman
Aleris Aluminium
Oiltanking
Lesni Air
Purac Biochem

Mistverarbeitung
Meuleman Agri

Neujahrsempfang
Am Freitag, den 26. Januar, fand der jährliche Neujahrsempfang von Trevi statt. Mit fast 100 Teilnehmern können wir offiziell von der höchsten Beteiligung seit 25 Jahren sprechen. Speziell gebackene Pizzen wurden vor Ort zur Verfügung gestellt. Wie immer gab es auch eine Tombola mit Kundengeschenken. Flaschen mit Wein, Champagner und Bier, alle haben einen glücklichen Besitzer gefunden.

Warmathon  Trevi

Das Wetter in dieser Saison erlaubte es nicht, die wöchentlichen Ausflüge des Trevion-Radteams fortzusetzen. Die begeisterten Kollegen suchten und fanden eine weitere Herausforderung, diesmal sogar für eine Wohltätigkeitsorganisation, nämlich für den Warmathon der Music For Life. 22 Kollegen sind durch die Blaarmeersen in Gent gelaufen, um die mehr als 1.000 Wohltätigkeitsorganisationen zu unterstützen. Insgesamt wurden mehr als 100.000 Euro von 10.000 Sportlern gesammelt!

Trevi investiert

Windpark Maasmechelen

Drei neue Windenergieanlagen werden im Dezember 2018 in Betrieb genommen. Es ist das erste vollständig von Trevi finanzierte, entwickelte und betriebene Windturbinenprojekt, ein Novum für das Unternehmen. Mit diesem Projekt trägt Trevi zusammen mit Trevion dazu bei, eine nachhaltige Zukunft aufzubauen. Die geplanten Windkraftanlagen produzieren grünen Strom für rund 4.400 Haushalte, was einer Jahresproduktion von 15.500 MWh entspricht.
 
Die Anlagen werden im Industriegebiet "Alte Bunders" in der Region Maasmechelen aufgestellt. Dort werden sie neben den bestehenden Anlagen von Limburg Wind(t) und Storm laufen.
Belüftungssystem - DuPont Genencor Brugge

DuPont Genencor produziert maßgeschneiderte industrielle Enzyme. Was früher eine alte Hefefabrik war, ist heute eine hochmoderne Produktionsanlage. Durch das Bioengineering von Mikroorganismen werden die Enzyme in Batch-Fermentern gezüchtet. Daraus ergibt sich selbstverständlich Abwasser.
 
Trevi investierte im Sommer 2017 in den Ersatz des Belüftungssystems.All dies führte zu einer Reduzierung des Energieverbrauchs der Wasseraufbereitungsanlage um fast 50 % und zu einer Einsparung von fast 70 % bei der Belüftung. Diese Einsparung ist ausreichend, um die gesamte Investition in 5 Jahren zurückzuzahlen.

Projektblatt.
Copyright © 2017, Alle rechten voorbehouden
Dulle-Grietlaan 17/1 | 9050 Gentbrugge

http://www.trevi-env.com | http://www.trevion.be
 
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!