Wasser | Flotation: Dissolved Air Flotation

Drucken

Schlammabscheidung: Flotation DAF

Ziel

  • Entfernung von Flotationsstoffen
  • Abscheidung von Schwebstoffen

Wie funktioniert es?

Dissolved air flotation (DAF) ist eine Technik, die es ermöglicht, Schwebstoffe oder Öl mittels feiner Luftblasen aus dem Wasser abzuscheiden. Wie der Name schon sagt, entstehen diese Blasen durch das Lösen von Luft in Wasser (unter Druck). Dieses Wasser wird dann in der Flotationsanlage unter atmosphärischem Druck mit dem Abwasser vermischt. Die extra gelöste Luft entweicht in Form von feinen Blasen, die an den Schlammflocken haften. Der Schlamm wird über eine Räumerbrücke entfernt.

Schema

Anwendungen

Die Flotation kann als einzelne Reinigungsstufe, als Vorbehandlung für eine weitere Reinigungsstufe, als Schlammtrennstufe nach einer physikalisch-chemischen Behandlung oder als Abwasserreinigung nach einer Absetzbehandlung eingesetzt werden. Ein DAF ist in der Regel wesentlich kompakter als ein herkömmliches Absetzbecken und produziert eine Schlammfraktion mit einem höheren Trockensubstanzgehalt (2 - 4 %). Der Hauptnachteil ist, dass eine Flotation im Gegensatz zu einem sich absetzenden Tanker einen höheren Energieverbrauch und höhere Kosten hat.

Projektbeispiel

onderaanzicht flotatie - Dissolved Air FlotationUntere Ansicht Flotation